2020-05-11 | Erster gemeinsamer Lobpreis nach Corona

Letzten Montag, 11.05.2020, war es soweit: Wir kamen erstmals nach den strengen Corona-Pandemiebeschränkungen wieder zum gemeinsamen Lobpreis zusammen. Eine gute Handvoll Lobpreiser hatte sich in der Aachener Kind-Jesus-Kapelle um 20 Uhr eingefunden und musikalisch waren wir mit Gitarre und Keyboard schon gut ausgestattet. Die Schwestern vom armen Kinde Jesus haben uns freundlicherweise die Kapelle zur Verfügung gestellt.

Es hat wirklich total gut getan, nach dieser längeren Unterbrechung Jesus unseren Lobpreis zu schenken und auch, uns mal wieder live und in Farbe wiedergesehen zu haben. Der Mensch ist nunmal ein Gruppentierchen. In der Woche zuvor haben wir uns noch in einer Online-Konferenz mittels Zoom getroffen und uns ausgetauscht, wie es uns in der Shut-Down-Zeit ergangen ist und wie wir mit Jesus in Kontakt geblieben sind. Das war gut, besser ist jedoch eine reales Treffen, keine Frage. und so hoffen wir, den Lobpreis in den nächsten Wochen fortsetzen zu können.

Wir uns freuen, wenn wir wieder einen uneingeschränkten Lobpreis gemeinsam mit Dir feiern können (zur Zeit noch auf 10 Personen beschränkt). Bei fragen kannst du gerne mit uns über E-Mail Kontakt aufnehmen:  lobpreisherzjesu@gmail.com

Dein Lobpreisteam.

2019-10-05 | Lobpreisgruppe bei Bonifatius.TV

Bonifatius.TV zeigt ein ein Video über Lobpreisgruppe Herz-Jesu, vorgestellt von Max Heckmeier: „Der Lobpreis zeigt die schönen Momente im Leben.“

Auf dem Bistumstag 2019 „Christus in die Mitte“ in Krefeld spricht Max Heckmeier über seine Lobpreisgruppe Herz Jesu in Aachen. Was die Gruppe tut: Gott im eigenen Leben lebendig halten und ihm Woche für Woche für all das Gute danken und ihn loben. Ihm die Sorgen und das ganze Leben hinlegen, damit er uns durch den Heiligen Geist zu liebenden Menschen verwandeln kann.

Hier das Video: https://www.bonifatius.tv/home/max-heckmeier-der-lobpreis-zeigt-die-schoenen-momente-im-leben_6386.aspx

Zur Ansicht empfehlen wir den Internet Explorer.

190928_btv_cim_herzjesulobpreisgruppe_heckmeier

2019-05-19 | Lobpreis spezial in Herz-Jesu

Am 19.05.2019 durfte das Team der Lobpreisgruppe Herz-Jesu nach dem Familiengottesdienst eine Stunde Lobpreis anbieten. Und zwar im Rahmen des diesjährigen Frankenberger-Dom-Festes in unserer Herz-Jesu-Kirche.

Vor genau drei Jahren hatte unsere Lobpreisgruppe ihren Anfang genommen, ausgehend von einem jungen studentischem Ehepaar – Carl und Magdalena von Jagwitz. Viele von uns sind Studenten, weshalb sich die Zusammensetzung immer wieder ändert. Neue Gesichter sind bei uns keine Seltenheit, denn jedes Semester kommen neue Studenten nach Aachen. Viele verlassen die Stadt nach dem Bachelor oder Master dann auch wieder.

Das Wetter war für den Festtag besser als erwartet. Los ging es kurz nach 11.00 Uhr direkt nach dem Familiengottesdienst. Im Laufe des Lobpreises kamen immer mehr Menschen dazu und der Lobpreis kam letztlich so gut an, dass wir eine Zugabe gespielt haben. Einige der Gäste hatten zuvor noch nie Lobpreis erlebt und waren angenehm überrascht. Wir waren jedenfalls sehr dankbar, dass wir bei dem Patrozinium der Kirche Gott – unserem Vater – mit unserem Lobpreis die Ehre geben konnten. Natürlich freuen wir uns auch über jeden Neuzugang.

190519_LobreisSpezial_HJ-14b

2019-03-04 | Rosenmontag im Kloster

Gestern an Rosenmontag mussten wir unseren angestammten Lobpreisort, die Kirche Herz-Jesu im Frankenberger Viertel, wechseln und uns einen alternativen Ort suchen. So haben wir zunächst die Schwestern vom armen Kinde Jesus in Aachen-Burtscheid gefragt. Und in der Tat, Sr. Ingrid Mohr konnte uns die gemütliche Marienkapelle im Osten des Klosters vermitteln. Für einen Rosenmontag waren wir dann auch ungewöhnlich viele: 6 von uns waren da. Plus einem Gast, der das 1. Mal zu uns stieß. Sie hatte uns via Google gefunden, und das trotz der ungewöhnlichen Location. So hatten wir dann mit Gitarrist Stefan eine sehr schöne Lobpreiszeit, die gefühlt viel zu schnell vorüberging. Demnächt sind wir dann wieder wie gewohnt in Herz-Jesu zu finden.