Blog

2019-10-11 | Wir beim 3. ökumenischen Lobpreis in Aachen

Mit großer Freude und Dankbarkeit schauen wir zurück auf den 3. ökumenischen Lobpreisabend der Worship.Connection am 11. Oktober 2019.
Wir waren eine der drei Gruppierungen, die an diesem Freitag-Abend zur Nacht der offenen Kirchen in Aachen gespielt und Gott die Ehre gegeben haben.

Ein Link zu einem Bericht findet Ihr demnächst hier.
Ein Link zu Videos von unserem Auftritt werden hier auch bald verlinkt.
Hier gehts zur Fotogalerie unseres Auftritts:

2019-10-05 | Lobpreisgruppe bei Bonifatius.TV

Bonifatius.TV zeigt ein ein Video über Lobpreisgruppe Herz-Jesu, vorgestellt von Max Heckmeier: „Der Lobpreis zeigt die schönen Momente im Leben.“

Auf dem Bistumstag 2019 „Christus in die Mitte“ in Krefeld spricht Max Heckmeier über seine Lobpreisgruppe Herz Jesu in Aachen. Was die Gruppe tut: Gott im eigenen Leben lebendig halten und ihm Woche für Woche für all das Gute danken und ihn loben. Ihm die Sorgen und das ganze Leben hinlegen, damit er uns durch den Heiligen Geist zu liebenden Menschen verwandeln kann.

Hier das Video: https://www.bonifatius.tv/home/max-heckmeier-der-lobpreis-zeigt-die-schoenen-momente-im-leben_6386.aspx

Zur Ansicht empfehlen wir den Internet Explorer.

190928_btv_cim_herzjesulobpreisgruppe_heckmeier

2019-10-11 | Wir bei der Nacht der offenen Kirchen 2019

Am 11.10.2019 zur Nacht der offenen Kirchen Aachen ist es wieder soweit: Wir, die Lobpreisgruppe Herz-Jesu, werden als Teil der Worship.Connection erneut an einem ökumenischen Lobppreisabend teilnehmen. Drei Lobpreisbands gehen diesmal an den Start mit drei verschiedenen Lobpreisstilen aber einem gemeinsamen Ziel:
Gott den Lobpreis zu schenken – weil Er es wert ist!

Ganz herzliche Einladung daher, am 11.10.2019 ab 18.30 Uhr (Einlaß) in die Vineyard-Kirche in Aachen zu kommen, mitzusingen, und den Abend mit uns zu teilen.

2019-08-18 | Emmanuel Meeting Köln

Letzten Sonntag, 18.08.2019, war unsere Lobpreisgruppe Herz-Jesu zu Gast beim Monatlichen Emmanuel-Meeting der Gemeinschaft Emmanuel in Köln, St. Aposteln am Neumarkt.
Das Emmanuel-Meeting begann mit Lobpreis, dann folgte die Hl. Messe mit Liedern der Gemeinschaft; zum Abschluß gab es noch ein Come-together in den Räumen der Gemeinschaft. Lobpreis und Messe durfte unsere Lobpreisgruppe gestalten. Nachmittags zuvor hatte uns die Gemeinschaft zu einem Lobpreis-Workshop eingeladen, der in eine regen Diskussion mündete. Den Workshop leiteten Kaplan Franziskus von Boeselager und Manon Müller. Mit 10 Personen waren wir in recht großen Gruppe angereist und reich beschenkt fuhren wir abends wieder zurück nach Aachen. Wir freuen uns bereits auf den Nächsten Besuch bei der Gemeinschaft Emmanuel in Köln!

2019-05-04 | Wir beim 2. ökumenischen Lobpreis in Aachen

Hier noch ein Link zum 2. ökumenischen Lobpreis der Worship.Connection am 4. Mai. Wir waren eine der drei Bands, die an diesem Samstag-Abend Anfang Mai gespielt haben. Es hat uns erneut richtig (!) Freude gemacht. Daher freuen wir uns schon auf die Aachener Nacht der offenen Kirchen 2019. Sei dabei!

Link zum Bericht:
https://worship-connection.net/2019/05/17/2019-05-04-rueckblick-lobpreisabend/

2019-05-19 | Lobpreis spezial in Herz-Jesu

Am 19.05.2019 durfte das Team der Lobpreisgruppe Herz-Jesu nach dem Familiengottesdienst eine Stunde Lobpreis anbieten. Und zwar im Rahmen des diesjährigen Frankenberger-Dom-Festes in unserer Herz-Jesu-Kirche.

Vor genau drei Jahren hatte unsere Lobpreisgruppe ihren Anfang genommen, ausgehend von einem jungen studentischem Ehepaar – Carl und Magdalena von Jagwitz. Viele von uns sind Studenten, weshalb sich die Zusammensetzung immer wieder ändert. Neue Gesichter sind bei uns keine Seltenheit, denn jedes Semester kommen neue Studenten nach Aachen. Viele verlassen die Stadt nach dem Bachelor oder Master dann auch wieder.

Das Wetter war für den Festtag besser als erwartet. Los ging es kurz nach 11.00 Uhr direkt nach dem Familiengottesdienst. Im Laufe des Lobpreises kamen immer mehr Menschen dazu und der Lobpreis kam letztlich so gut an, dass wir eine Zugabe gespielt haben. Einige der Gäste hatten zuvor noch nie Lobpreis erlebt und waren angenehm überrascht. Wir waren jedenfalls sehr dankbar, dass wir bei dem Patrozinium der Kirche Gott – unserem Vater – mit unserem Lobpreis die Ehre geben konnten. Natürlich freuen wir uns auch über jeden Neuzugang.

190519_LobreisSpezial_HJ-14b

2019.01.12-28 | Weltjugendtag Panama!!

Es war großartig. Einfach großartig. Meine Gruppe, das Land, der Moment, die ganze 190122_Panama-01Welt – ich bin unglaublich dankbar, die Erfahrung vom Weltjugendtag in Panama gemacht haben zu dürfen. Das Thema des WJT „Hágase en mi según tu palabra” („Mir geschehe nach deinem Wort“) begleitete uns auf der gesamten Reise. Es lud und lädt uns ein, ganz auf Gott zu vertrauen.

Die Gruppe, mit der ich nach Panama geflogen bin, kam vom Regnum Christi, einer neuen geistlichen Gemeinschaft, die durch ihren tiefen, lebendigen Glauben viele Menschen, auch besonders junge Menschen fasziniert. Wir verbrachten die Woche vor dem Weltjugendtag in Mexiko, wo diese Gemeinschaft ihre Wurzeln hat, besuchten viele Projekte und lernten das Land und die Mentalität, die Gegensätze und das Bemühen kennen, mit denen viele Menschen im Regnum Christi versuchen, dem anderen und dadurch Jesus zu dienen. Wir konnten tiefe Einblicke und Erfahrungen machen, die auch die Gemeinschaft in unserer Gruppe prägten und durch die jeder einzelne wachsen durfte.190122_Panama-02

Wir – etwa 20 Jugendliche – hatten das große Glück, mit zwei Priestern und einem Diakon zu reisen, die uns richtig guten geistlichen Input geben konnten. Dadurch wurde die gesamte Reise nicht nur zu einem ziemlich großen Event, sondern auch zu einer tiefen Erfahrung mit Jesus.

„2019.01.12-28 | Weltjugendtag Panama!!“ weiterlesen

2019-03-04 | Rosenmontag im Kloster

Gestern an Rosenmontag mussten wir unseren angestammten Lobpreisort, die Kirche Herz-Jesu im Frankenberger Viertel, wechseln und uns einen alternativen Ort suchen. So haben wir zunächst die Schwestern vom armen Kinde Jesus in Aachen-Burtscheid gefragt. Und in der Tat, Sr. Ingrid Mohr konnte uns die gemütliche Marienkapelle im Osten des Klosters vermitteln. Für einen Rosenmontag waren wir dann auch ungewöhnlich viele: 6 von uns waren da. Plus einem Gast, der das 1. Mal zu uns stieß. Sie hatte uns via Google gefunden, und das trotz der ungewöhnlichen Location. So hatten wir dann mit Gitarrist Stefan eine sehr schöne Lobpreiszeit, die gefühlt viel zu schnell vorüberging. Demnächt sind wir dann wieder wie gewohnt in Herz-Jesu zu finden.